Kontaktmöglichkeiten:

  • bei Krankheit:    07503.921.311
  • Herr Baumann: 07503.921.310
  • Lehrerzimmer:  07503.921.314

  
  

Terminplan

Wenn sich Welten treffen – Syrischer Dichter trifft Wilhelmsdorfer 10.Klässler

Wie ist es, vom syrischen Geheimdienst bedroht zu werden, Freunde und Familienangehörige in Gefängnissen im Krieg oder durch Folter zu verlieren, sich schließlich zu entscheiden, alles Vertraute zu verlassen und Exil in einem völlig unbekannten Land zu suchen? Und wie schafft man es, trotz alledem das Schöne in einem Moment zu sehen und sich wertvolle Erinnerungen zu bewahren, auch wenn nichts mehr so sein wird, wie es einmal war? Welche Rolle spielt das Schreiben, spielen Literatur, Kunst und Kultur dabei? Darüber sprach der syrische Dichter Yamen Hussein in einer mal tiefsinnigen, mal ernsten, mal lustigen Lesung für die 10. Klassen im Gymnasium Wilhelmsdorf am 13. Dezember 2017.

Mit Offenheit und Humor er von Vergangenheit erzählt

Der Dichter, Stipendiat des Writers-in-Exile-Programmes des PEN-Zentrums, gab den Schülerinnen und Schülern seltene Einblicke in eine Welt, die mit der unseren zwar nichts zu tun zu haben scheint, der wir jedoch alle angehören. Mit seiner Offenheit und seinem Humor erzählte er von seiner bewegenden Vergangenheit und seiner ungewissen Zukunft, in der nur sicher ist, dass er – sobald er zurück in Syrien ist – auch Deutschland vermissen wird. Unterstützt wurde er von der Übersetzerin Fatma Walther-Abdeldaiem.
 
Im Anschluss daran hatte die Klasse 10d die Möglichkeit, den Autor in kleinerem Kreise kennenzulernen und über sein Leben, seine Texte, sein Schreiben und seine Überzeugungen zu sprechen und zu diskutieren.
Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse setzen sich seit den Herbstferien mithilfe theaterpraktischer Methoden in einer Unterrichtseinheit zur Exillyrik mit den Texten nach Deutschland Geflüchteter auseinander. Sie zeigten dem Autor ihre selbst erarbeitete Inszenierung eines seiner Gedichte und berührten ihn damit tief.
 
Ein herzlicher Dank geht an den Förderverein des Gymnasiums, der mit seiner Unterstützung diese Erfahrung ermöglicht hat sowie an die Schule und die Eltern, die dies mit ihren Beiträgen ebenfalls unterstützt haben. 

(Erstellt am 16. Dezember 2017)